Paleo Restaurant Sauvage in Berlin

In Berlin gibt es das Restaurant Sauvage, das erste Paleo basierte Restaurant der Welt. Die Lebensmittel werden sorgfältig ausgewählt und wurden weder raffineriert noch industriell weiterverarbeitet. Ausschliesslich natürliche Lebensmittel von biologischer Herrkunft. Raffinerierten Zucker oder Weizen wird man in der Paleo-Küche nicht finden. Ebenso die Tiere stammen aus Freilandhaltung und ernährten sich von frischem Gras und nicht Getreide oder Antibiotika versetztem Futter.
Der erste Eindruck war super. Das Lokal etwas abgelegen vom Zentrum, aber der Weg war es wert. Toller Empfang im etwas dunklen aber sehr gemütlichen Lokal. Die Karte im Ledereinband und die dunklen Tische und Stühle aus Holz. Der Karteninhalt sehr schlicht gehalten im Gegensatz zum indischen Restaurant des vorigen Tages. Gerade mal 5 Vor- und Hauptspeisen sowie 3 Desserts zierten die Innenseiten des Lederbundes. 

Vorspeisen

Oktopus mit fermentiertem Blumenkohl, Orangen und Paprika.

Spargelsuppe mit Pilzen, Süsskartoffeln und Kokosmilch.

Hauptgänge

Dreierlei vom Husumer Wiesenrind - Filet Mignon, Tatar und geschmortes Rindfleisch mit Yucca Püree und Fenchel.

Desserts

In Honig und Zimt eingelegter Kürbis mit Mandelsträussel und Limettenblättern.

Schokoladen Fondant mit gemischten Beeren. 
Das Essen war sehr lecker und man hatte nach dem Menu mehr als genug. Kann man nur weiterempfehlen. Sehr cooles Ambiente und ein super Menuplan welcher sehr liebevoll angerichtet wurde. Alle Rezepte wurden eigens für das Restaurant ausprobiert und zusammengestellt.

Weitere Informationen findet ihr auf:

www.sauvageberlin.com
www.paleo360.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0