Paleo Rezept: Hamburger mit Ananas

Da ist sie wieder: Unsere beliebte Kombination von herzhaft und fruchtig gipfelt im bisher spektakulärsten Rezept – dem Hamburger mit Ananas. Das Foto von dieser Geschmacksexplosion entstand bei den Aufnahmen für unser Kochbuch “PALEO – Power for Life” – unserer Meinung nach eines der besten Fotos aus dem Buch. Aber dieser Paleo Hamburger mit Ananas als Brötchen-Ersatz sieht nicht nur gut aus, sondern schmeckt auch ganz hervorragend!

Paleo Hamburger mit Ananas

 

DAS REZEPT: HAMBURGER MIT ANANAS

 

Für 4 Personen // Aktiv: 35 Minuten // Insgesamt: 35 Minuten

Nährwert pro Portion: 408 kcal // 31 g E // 29 g F // 7 g KH

Zutaten

 

600 g Hackfleisch vom (glücklichen) Rind

1 Ananas

1 große rote Zwiebel

1 kleine Zwiebel

0.5 TL Chili-Pulver

2 EL Kokosöl

1 Prise(n) Salz

1 Prise(n) Pfeffer

 

Zubereitung

 

Die Ananas von der Schale befreien, dann 8 Scheiben davon abschneiden und diese jeweils vom Strunk in der Mitte befreien. Die rote Zwiebel schälen und in große Ringe schneiden.

Die kleine Zwiebel schälen, in kleine Würfel schneiden und zusammen mit dem Hackfleisch, dem Chilipulver sowie Salz und Pfeffer zu einem Teig verkneten. Dann aus dem Fleischteig 4 Burger formen.

In 2 Pfannen je 1 EL Kokosöl auf mittlerer Stufe erhitzen. Dann die Burger, die Ananas und die Zwiebelringe auf die Pfannen verteilen und anbraten, bis alles leicht gebräunt ist. Dabei einmal wenden. Die Burger bei mittlerer Hitze solange braten, bis sie durch sind. Lässt sich einfach testen, indem man mit dem Pfannenwender leicht draufdrückt – wenn kein Fleischsaft mehr austritt, sind sie gar.

Zum Servieren die Hamburger wie folgt auf vorgewärmten Tellern anrichten: Zuunterst eine Scheibe Ananas, dann einen Burger, (nach Wunsch etwasGuacamole) eine Schicht Zwiebelringe und zum Abschluss die zweite Ananasscheibe aufsetzen.

 

Wenn zu wenig Platz in den Pfannen ist, kannst du die Ananas in 2 Durchgängen braten. Dann die schon fertigen Scheiben im Ofen warmhalten.

HAMBURGER MIT ANANAS – GEWAGT ABER LECKER

Ananas ist mit Sicherheit nicht das Erste, was einen in den Sinn kommt, wenn man an Hamburger denkt. Aber wir haben mit fruchtigen Kombinationen schon so viele gute Erfahrungen gemacht – und dieser Paleo Hamburger ist eines unserer absoluten Highlights.

 

Quelle: www.paleo360.de

Kommentar schreiben

Kommentare: 0